Zinalrothorn

Der zweite Gipfel von der Rothornhütte aus war das Zinalrothorn. Dieses zeichnet sich durch relativ geringe Anforderungen im Eis aus, dafür um so längere Passagen in schöner aber schwieriger Felskletterei aus.

Der 3. Schwierigkeitsgrad wird an mehreren Stellen erreicht, der Rest bewegt sich viel im zweier Bereich. Die Kletterei im Gipfelbereich ist sehr ausgesetzt, aber in gutem Fels.

Die Anforderungen sind im Vergleich zum Obergabelhorn etwa genau so hoch. Die objektiven Gefahren sind jedoch etwas geringer, da im Eis keine Wechtengrate zu begehen sind.

Übersicht

Tour Zinalrothorn
Höhe 4221 m
Route Normalweg über Südostgrat von der Rothornhütte
Anforderungen AD
Fels: (III)
Eis: Stellen 45° kombiniert
Anmerkungen Die Schwierigkeiten liegen rein im Fels.
Bei Vereisung im Gipfelbereich rasch ungeniesbar

Gallerie